Fragwürdige Gutachter

Die Rolle der Intraplan Consult GmbH unter den Gutachtern

Die geplante Bonner Seilbahn wird mit dem wachsenden Verkehrsaufkommen zum Venusberg begründet. Dazu werden Hochrechnungen und Prognosen herangezogen, die vor allem von Intraplan Consult GmbH geliefert werden. Intraplan liefert fast ausschließlich Gutachten für öffentliche Auftraggeber wie z. B. Kommunen. Diese Gutachten dienen meist zur Begründung öffentlicher Vorhaben. Wirtschaftswissenschaftler der Uni Chemnitz enthüllten die umfangreiche Datenmanipulation durch Intraplan Consult GmbH in ebensolchen Gutachten. Intraplan liefere im Sinne des Auftraggebers Gutachten, die die Notwendigkeit der Maßnahme begründen – selbst, wenn die Daten dies nicht hergeben. Lesen Sie selbst, was die Presse dazu schreibt und, was die Wirtschaftswissenschaftler der Uni Chemnitz über Intraplan herausfanden:

“Dritte Startbahn – Flughafen-Gutachter lag regelmäßig daneben” titelte die Süddeutsche Zeitung am 24. Januar 2015.

Wegen Fehlprognosen der Passagierzahlen bei fast allen deutschen Flughäfen vermuteten zwei Wirtschaftswissenschaftler der Uni Chemnitz, dass die verwendeten Modelle fehlerhaft seien und prüften die Gutachten. Dabei stellten sich höchst interessante Ergebnisse heraus, die im Original hier nachzulesen sind:

Techn. Universität Chemnitz
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Dr. Michael Hergert, Prof. Dr. Friedrich Thießen
Fehlprognosen im Luftverkehr
Untersuchung zur Qualität von Luftverkehrsprognosen am
Beispiel Intraplan Consult GmbH
WWDP 115/2014

Die beiden Wissenschaftler schreiben in ihrer Studie als Fazit auf Seite 52:

„Dies zeigt, dass die Prognosefehler von Intraplan nicht nur an Fehlern im Modell liegen können, sondern auch vom Anlass der Prognose beeinflusst sind. Das aber würde bedeuten, dass in die Prognosen bewusst eingegriffen wurde, ansonsten würden sich überall nur die Modellfehler auswirken.

Die Hypothese, dass in Prognosen bewusst eingegriffen wird, um Ergebnisse im Sinne der Auftraggeber solcher Prognosen zu erhalten, kann nicht abgelehnt werden.“

„.. Denn ein Großteil der Prognosen von Intraplan steht im Zusammenhang mit Genehmigungsverfahren, welche das Ziel verfolgen, ein bestimmtes Projekt eines Auftraggebers bei Aufsichtsbehörden durchzubringen.“

Intraplan hat also bei allen betrachteten Genehmigungsgutachten in die Daten eingegriffen, d. h. die Prognosen im Sinne der Auftraggeber manipuliert. Wir fragen: Warum beauftragte die Verwaltung ausgerechnet Intraplan Consult GmbH mit der Machbarkeitsstudie zur Bonner Seilbahn?